Trash TV – Fluch oder Segen

Vielleicht ist der jetzige Zeitpunkt nicht der richtige, um differenziert über die etlichen Dating Serien, die am TV Himmel aufploppen, zu reden. Denn ich bin der Sucht selber verfallen und hangle mich von Wochentag zu Wochentag von einer Dating Serie um 20.15 zur nächsten oder switche auch mal zu Netflix. Die Streaming Plattform hat dieses Format wie es scheint auch für sich entdeckt und mit zwei grandiosen Dating Shows eine gute Basis für Weitere gelegt.

Are you the one, Love is Blind, Prince Charming oder Too hot to handle, um nur einige zu nennen und euch eine Vorstellung zu verschaffen, von welchen Serien ich genau rede, haben mir in den vergangenen Monaten einige Stunden geraubt aber immer für einen entspannten Abend gesorgt. Vielleicht habe ich mir so viele reality-TV Dating Shows angesehen, weil ich bereits alle guten Serien auf unserer liebsten Internetseite zum Streamen, die mich ansprechen, durchgeguckt habe.

Nach den ersten Wochen der Quarantäne, in denen ich mich persönlich nicht aufraffen konnte vor elf aufzustehen und wenn dann auch nur zum Essen, habe ich alles durchgeschaut, was mir vor die Füße gefallen ist. Nachdem es dann nichts mehr zum gucken gab und ich das Gefühl bekommen habe meinen Arsch hoch bekommen zu müssen, ging das natürlich nicht so weiter. Also wurde das Entspannen auf die Prime Time verschoben und ich blieb einfach nach den Nachrichten um 20:15 auf dem Sofa sitzen, zappte zwischen den verschiedenen Sendern hin und her und blieb letztendlich immer bei genau diesen Sendungen hängen.

Besonders auffällig ist allerdings, dass vor allem während der Corona Zeiten mehr Dating Serien ausgestrahlt werden. Dass es momentan schwierig ist Leute kennenzulernen, zumindest auf dem konventionellen Weg und nicht über Tinder & Co, ist uns allen bekannt. Möchten die TV-Unternehmen und Sender, dass wird das Daten nicht verlernen? Aber sind diese Sendungen überhaupt ein Maßstab oder eher ein Experiment, das uns beeindrucken soll? Ist es nicht völliger Humbug sich nach drei Treffen, ohne sich sehen zu können, sich zu verloben? Oder jemanden über ein Video im Fernsehen kennenzulernen und für diese Person dann direkt zwei Wochen nach Neuseeland oder Südafrika zu fliegen? Ich glaube nicht. Schaue ich die Serien trotzdem? – ja!

Ich nehme an, ihr Geheimnis ist, dass man kein bisschen mitdenken muss und neben dem Stress und der Belastung während der Corona Zeit einfach mal abschalten kann. Es gibt keine komplizierten Handlungsstränge und wenn man nebenbei einnickt, verpasst man auch nichts Wichtiges. Es ist leichte Kost und Memes gibt es zu den Sendungen wie Sand am Meer. Unterhaltung spielt dabei eine wichtige Rolle, da ja kein Wissen vermittelt wird. Problematisch wird es nur, wenn die Teilnehmer der Sendungen sich unkorrekt verhalten und uns ein falsches Bild vermitteln. Sobald es zu Mobbing innerhalb der Sendung kommt oder rassistische oder sexistische Aussagen gebracht werden, hört der Spaß auf und die Sendung ist für mich gestorben. Aber solange es diese nicht gibt, werde ich weiterhin Tag für Tag mit Nachos auf der Couch sitzen und diesen Segen genießen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s