From Blog

Jugend ohne Gott

Ich habe vor ein paar Wochen einige Bücher second-hand bestellt, mit dem Hintergedanken, vielleicht ja wieder ins regelmäßige Lesen zu kommen. Ob es wirklich geklappt hat, darüber können sich die Götter streiten, allerdings habe ich zumindest mehr gelesen, als das letzte halbe Jahr insgesamt. Unter diesen Büchern war auch „Jugend ohne Gott“. Ohne zu wissen…

Die Problematik hinter den Gender-Sternchen

Normalerweise bin ich ein großer Verfechter der gegenderten Sprache, egal ob im Schriftlichen mit Sternchen oder im Gespräch indem man an Wörter, die man gendern kann, ein „innen“ nach einer kurzen Pause anhängt. Gegenderte Sprache bedeutet generell, dass du mehr als nur männliche Personen ansprichst, sondern auch weibliche oder durch die kurze Pause auch Menschen…

Trash TV – Fluch oder Segen

Vielleicht ist der jetzige Zeitpunkt nicht der richtige, um differenziert über die etlichen Dating Serien, die am TV Himmel aufploppen, zu reden. Denn ich bin der Sucht selber verfallen und hangle mich von Wochentag zu Wochentag von einer Dating Serie um 20.15 zur nächsten oder switche auch mal zu Netflix. Die Streaming Plattform hat dieses…

Fahrradtouren am Vatertag – rants ohne ends

Normalerweise mache ich einen großen Bogen um Verallgemeinerungen. Hier werden sie einmalig auf meinem Blog in ganz großem Stil ausgeführt und niedergeschrieben, es ist unumgänglich bei diesem Thema: der typischen Vatertagsaktivität, der Radtour. Wenn man sich sonst immer gedrückt hat, ist dieser Auflug genauso unvermeidlich, wie die Klischees in diesem Artikel. Wo man sonst die…

Was ich wirklich während der Quarantäne mache

Auf Instagram oder in den Sozialen Netzwerken gibt es mittlerweile nur noch zwei Account-Typen unter den Bloggern: 1. Die Bananenbrotbäcker. Jeden Tag wird ein neues, super leckeres Rezept ausprobiert und danach die Story mit unzähligen Bildern dieser Brotsorte gefüllt. 2. Die Workouter, die nichts geringeres tun, als mir jeden Morgen erneut ein schlechtes Gewissen zu…

Kommentar: Miss Rona und ihr Einfluss auf unsere Gesellschaft

Wir alle sind betroffen von dieser Ausnahmesituation. Der Ausnahmesituation nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Krankheit COVID19, unter anderem auch als Coronavirus und bei den Jugendlichen als Miss Rona bekannt, verwandelt unsere sonst so vollen Straßen in Geisterstädte und verlegt das komplette Leben in unsere vier Wände, den Garten mit eingeschlossen. Natürlich nur das Leben dieser,…

März Recap – Grüße von zuhause

Ich würde euch heute gerne von meinen tollen Erlebnissen im März erzählen, leider ist bei mir nicht all zu viel passiert. Ich versuche diesen Recap so wenig erbärmlich wie es nur geht zu halten, versprechen kann ich leider trotzdem nichts. Aber ich fürchte, unsere Leben sehen gerade alle sehr ähnlich aus. i m p r…

Empfehlenswerte Podcasts

Gerade jetzt in Zeiten von COVID-19, in denen die meisten zuhause bleiben, haben wir neben dem Homeoffice und den täglichen Aufgaben im Haushalt besonders Zeit Podcasts zu hören. Da dies auch ein Punkt auf meiner Liste im letzten Beitrag war, dachte ich mir, ich könnte doch mal meine liebsten Empfehlungen aussprechen. Just for your information: gibt keine bestimmte Reihenfolge oder Nummerierung. Fest & Flauschig Fangen wir mit einem Klassiker an: der ersten Podcast an den ich denken muss, ist definitiv Fest und Flauschig. Jan Böhmermann und Olli Schulz reden hierbei über Gott und die Welt. Teilweise sind es sehr lusige…

50 Dinge die besser sind als Panik zu schieben

Alltag und Haushalt Pflanzen umtopfen und Ableger ziehen neue Rezepte ausprobieren oder Kuchen backen Taschen oder Rucksäcke die man regelmäßig verwendet ausleeren und saubermachen – Jutebeutel waschen Regale ausmisten und sauber machen Bücher neu sortieren Orte putzen die man sonst nicht so häufig putzt (z.B Türen, Griffe oder Fenster) Kleiderschrank aufräumen und ausmisten ein Zimmer…

Februar Recap – „nicht viel passiert“

Wer braucht den Frühling jetzt genauso dringend wie ich? Ich hätte niemals gedacht, dass ich diese Worte jemals in meinen Mund nehmen würde, aber ich freue mich tatsächlich auf die etwas wärmere Jahreszeit. Der Sommer mit Temperaturen über 25 Grad kann mir trotzdem gestohlen bleiben. Fragwürdig ist der Februar allerdings auch. Man meint er sei…